EN  /  DE

Sie sind hier:  Informationen
Informationen

Kontakt

HygCen Austria GmbH

Akkreditierte Prüfstelle und Inspektionsstelle für Hygiene und Medizinprodukte

+43 (0) 6462 5319
+43 (0) 6462 3275 3
info@hygcen.at

Presseartikel: Keime im Kanal

Prof. Dr. med. Werner vom Centrum für Hygiene und Medizinproduktsicherheit GmbH (Schwerin) unterstrich, dass sich heutzutage weniger Fachleute mit Hygienefragen befassen als in früheren Zeiten.

Seinen Angaben zufolge weisen 40-60 Prozent der als "gebrauchsfähig" angesehenen Endoskope noch Kontaminationen auf, die vom Einsatz bei früheren Patienten stammen. Gelangt ein Kleinteil eines Medizingeräts in die Blutgefäße führt dies zum Tod in 50% der Fälle. Prof. Werner betonte, dass die Aufbereitung von Einweg-Medizingeräten von keiner Richtlinie abgedeckt sei, da es sich um ein Paradoxon handele.

Kontakt

HygCen Austria GmbH

Akkreditierte Prüfstelle und Inspektionsstelle für Hygiene und Medizinprodukte

+43 (0) 6462 5319
+43 (0) 6462 3275 3
info@hygcen.at